Carola Paschold

2. Wochenende: 21./22.09.2019

Kunstpunkt 202

Grafik / Druckgrafik | Malerei

Schanzenstraße 60 · 40549 Düsseldorf
Tel. 0211.93 89 97 18
mail@carolapaschold.com
www.carolapaschold.com
Kunstpunkt auf Karte zeigen
01049
Contre L'Oubli - Gegen das Vergessen  2019 · Öl auf Leinwand · 70 x 100 cm
Pascholds Werke bestechen seit jeher durch ihre kompositorische Eigenleistung und handwerklichen Perfektionismus. Carola Paschold arbeitet, denkt und fühlt am Puls der Zeit. Sämtliche Werke sind frei Hand geschaffen – ja, zum Teil auf Anregung durch fotografische Vorlagen, aber nie ausgehend vom Fotodruck.

Die Idee, die Pascholds Arbeiten zugrunde liegt, zeigt etwas Neues auf, das eher der Postmoderne und der Auffassung vom Verhältnis von Malerei und Fotografie zugeordnet werden kann. Ihre Gemälde konterkarieren fotorealistische Malerei, indem Paschold mit den Mitteln der Malerei deren illusionistische Funktion der Wirklichkeitsdarstellung bricht und sie in diversen Arbeiten bis zur Unkenntlichkeit verfremdet und abstrahiert. Es entsteht eine autonome Wirklichkeit des Bildes.

Formal verwendet sie Gestaltungsmittel, die- wenn man den Vergleich sucht- zur neuen POP ART führen. Gleichzeitig finden sich aber auch Einflüsse der Street Art. Doch unter dem Strich steht: Dies ist Carola Pascholds ganz und gar eigener Stil- ein unverwechselbarer, individueller und eigenwilliger künstlerischer Ausdruck.

Mit dem Gemälde -Contre L'Oubli - Gegen das Vergessen- ist Carola Paschold zum 4. Mal für den Kunstpreis der Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe nominiert worden. Das Thema der Aussschreibung war -Unterwegs -wohin ?-