Beate Krempe

2. Wochenende: 23./24.09.2017

Kunstpunkt 195

Collage | Foto | Malerei

Keldenichstraße 96  40625 Düsseldorf
Tel. 0176.32 66 29 41
kunst@beate-krempe.de
www.beate-krempe.de
www.arttogether.de
Kunstpunkt auf Karte zeigen
01986
grenzen-los  2017 · Collage/Ölkreide · 50 x 70 cm
Beate Krempe/freie Künstlerin/geb.1965
1984 – 1989: Studium/Hannover/ Kunst & Design
Seit 1989 Düsseldorf, heute Willich
Collagen Ölkreide/Fotografie/Acryl
Ausstellungen/Bühnenbilder/Kunstaktionen
Aktuelle Arbeiten: Flucht, Vertreibung und Ankommen
Der emotionale Teil der Schicksale unserer Familien liegt größtenteils im Dunkeln, was sie durchlitten haben, warum, wie sie überlebt haben und was das für uns heute noch bedeutet. Nur anhand der fatalen Auswirkungen auf die Nachkriegsgeneration, deren Ängste, Härte, Kälte und fehlender Empathie lässt uns erahnen, das Unaussprechliches passiert sein musste
Seit 2014 kommt Licht ins Dunkle: Durch die intensive Zusammenarbeit mit geflohenen Künstlern und der Auseinandersetzung mit den Schicksalen unbegleiteter Jugendlichen, den zurückgelassenen Familien in Kriegsgebieten, der Einsamkeit und der Sehnsucht der Angekommenen und der Hoffnung der Einzelnen beginnt ein neuer Zyklus von Collagen mit Titeln wie: „grenzen-los, sprach-los, ahnungs-los …”.
Stadt Düsseldorf
Kulturamt Düsseldorf
Sponsor:
Stadwerke Düsseldorf