Ingrid Schreiber-Schatz

Collage · Malerei · Zeichnung
12./13. September · Kunstpunkt 85
Siegfriedstraße 25
zur Karte
In den „Naturprozessen“ sehen wir großformatige Gewächse in unüberschaubaren Räumen, die wie Chiffren für das Werden und Vergehen stehen. Die Bildsprache zwischen Malerei und Zeichnung erlaubt das fragile Gleichgewicht zwischen Überwuchern und Verdrängt-Werden zu visualisieren und besitzt die Selbstverständlichkeit einer Naturerscheinung.