Naomi Akimoto

Installation / Environment · Skulptur / Plastik · Zeichnung
28./29. August · Kunstpunkt 193
Rather Straße 25 · GarageLab e.V.
zur Karte
sculpture-network.org/de/v...kimoto
nakimotobox@googlemail.com
Das Atelier ist barrierefrei zu erreichen

Elemente (weiße Blutkörperchen, Teil der Installation)  2014/2020 · modellierter und gebrannter Ton, Spiegel, Keramik · Durchmesser ca. 28 cm

Naomi Akimoto beschäftigt sich seit 20 Jahren mit dem Material, Tonerde (Keramik), Zeichnungen und Installationen. Die keramischen Plastiken werden bisweilen mit anderen Materialien, wie Faden, Spiegel oder Video kombiniert. Meiste Arbeiten werden Varianten einer sich wiederholenden Grundform angelegt. Sie steuert ihren Arbeitsprozess auf der Grenze zwischen Zufall und Kontrolle und thematisiert das Verhältnis von Fläche und Struktur.

Akimoto ist in Osaka, Japan geboren und studierte Bildhauerei in Kyoto. Nach ihrer Tätigkeit in öffentlichen Schulen und einem privaten Museum in Japan studierte sie Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Christian Megert (Meisterschülerin 2001) und Prof. Georg Herold (Akademiebrief 2003). Seit 2003 ist sie freischaffende Künstlerin, leitet Kurse und Workshops im Hetjens-Museum Düsseldorf und ist seit 2015 Lehrbeauftragte an der Kunstakademie Düsseldorf.