Ulrike von Lennep

Malerei · Medienkunst · Objekt
28./29. August · Kunstpunkt 114
Arnulfstraße 23
zur Karte

Tight Squeeze  2021 · Leinwand, Mischtechnik · 160 x 120 cm

Japan hat eine besondere Sicht auf die Welt. Die Unbeständigkeit des Lebens in Japan hat die Menschen gelehrt, dass sich die Welt von einem zum anderen Augenblick verdunkeln kann. Kaum ein anderer Staat ist so stark von Naturkatastrophen bedroht wie Japan. Die mehr als 6500 Japaner in Düsseldorf bilden die einzige Japangemeinde Deutschlands. Festzustellen ist, dass Parallelwelten nicht nur in Vielwelten-Theorien existieren, Multiversen oder anderen Dimensionen.

Hier setzt das Interesse von Ulrike von Lennep an: „Japanese Children“, das Ursprungs Thema von U.v.L. hat sich nun erweitert. 2019 sind Objekte „Obis“ (die gebundenen Tailien-Wickelungen der Kimonos) entstanden. Die kunstvollen Wickelungen zeichnen die Kultur der Japanischen Welt, als Kunstwerk erhoben, nach. Die japanische Kultur als Ganzes steht nun im Mittelpunkt des Interesses. Seit 2021 auch die Kampfkultur der Suomos, in ihrer Haltung und Disziplin. Inspirationen zu den Themen sind in Bildern, Animationen und Objekten entstanden.