Wilfred H.G. Neuse

Collage · Foto · Grafik / Druckgrafik
21./22. August · Kunstpunkt 94
Weststraße 13 · Galerie Schwarzweiß
zur Karte
neuse.de
poemaroid.com
foto01@neuse.de
Tel. 0211.70 18 92

Don`t worry – be happy!  Fine-Art-Pigment-Print auf Hahnemühle-Bütten

Wilfred H.G. Neuse ist Fotograf und Bildender Künstler. Seine Tätigkeitsfelder umfassen Kunst und Medien mit den Schwerpunkten: Dokumentar- und modifizierte Fotografie, Grafik-Editionen, Installationen und freie Kunst-Projekte wie die „Feuchten Kammern“ oder aktuell „Poemaroid“ – ein Fotografie trifft Poesie Projekt mit Texten von Thomas Schubert.

Sein künstlerischer Diskurs über Fiktion und Realität ist auch ein Rückblick nach vorn durch digitale Bearbeitung und Modifikation. Er befasst sich dabei zunehmend mit der Ästhetik und Bedeutung der „Alten Meister“ wie Leonardo da Vinci, Botticelli, Rembrandt, Vermeer und Caspar David Friedrich. Ihn reizt die Provokation, Momente der Realität vorgaukeln zu können, um sie mit fotografisch, malerischen Kompositionen gegeneinander auszuspielen. Gezielt eingesetzte Appropriation schafft so Raum für neue Perspektiven und Sichtweisen.

Für die Kunstpunkte 2021 zeigt er in der temporären Dependance „Galerie Schwarzweiß“ eine Auswahl seiner Arbeiten sowie ein farblich überarbeitetes und als FineArtPrint neu aufgelegtes SW-Photo von 2003. Bei seinen damaligen Streifzügen durch die German Colony von Haifa unterhalb der Bahai Tempelanlage sowie Downtown in dem arabischen Teil der Stadt fotografierte er in schwarz-weiß. Er war fasziniert vom offensichtlich friedlichen Miteinander der arabischen und jüdischen Bevölkerung in Haifa, das sich für ihn in dem dortigen überlebensgroßen Grafitto widerspiegelt.