Zur Startseite

Anke Landschreiber

Objekt · Skulptur
21./22. September · Kunstpunkt 203
Walzwerkstraße 14
Eingang Stephanstraße 10
Atelierhaus Walzwerkstraße
barrierefrei erreichbar
zur Karte

landschreiber.com
anke@landschreiber.com
Tel. 0176.47 11 07 54

... und übermorgen hole ich der Königin ihr Kind2023 · Holz, Mdf-Platten, Acrylfarbe, Leinwand bedruckt · 118 x 115 x 4 cm

Fragt man Anke Landschreiber nach ihrem künstlerischen Credo, so zitiert sie aus Roland Barthes „Fragmente einer Sprache der Liebe“: „Ein Kunstwerk ist präzise, flexibel und leer“ und sie fügt hinzu, präzise müsse es in der Ausführung sein, gegründet auf einer klaren künstlerischen Entscheidung und einem klugen Konzept. Flexibel, so füge ich hinzu, muss es sicher in seiner vielschichtigen Bedeutung und Rezipierbarkeit sein. Erst daraus resultiert jene Leere, oder wie Umberto Eco sagt jene „Offenheit“, die sich jeglicher ideologischen Festlegungen und Modetrends widersetzt.

Das nach Umberto Eco „offene Kunstwerk“ zeigt Offenheit im Sinne „einer fundamentalen Ambiguität der künstlerischen Botschaft.“ Diese Offenheit stellt eine Konstante jedes Werkes aus jeder Zeit dar, ohne jedoch seine Zeitgebundenheit zu verneinen.